DIE ZIVILGESELLSCHAFT DER ZUKUNFT

Von der Akuthilfe in der Krise 
zur Triebfeder sozialer Innovation

Symposium im Rahmen der Ars Electronica 2020 
Wann, wenn nicht jetzt über die Zukunft der Zivilgesellschaft reden? Wie schon 2015 die Flüchtlingskrise, hat 2020 nun auch die Coronakrise gezeigt, welche Rolle zivilgesellschaftliches Engagement für unsere pluralistische, offene und solidarische Gesellschaft spielt. Wieder einmal wurde deutlich, wie unmittelbar, effektiv und innovativ jene Initiativen, Vereine, NGOs, NPOs und Einzelpersonen, kurz all jene, die üblicherweise als die „Zivilgesellschaft“ gelten, zu handeln imstande sind. Nachdem der erste Schock der Krise nun aber hinter uns liegt, müssen wir darangehen, die vielzitierte Welt nach – oder besser mit – Corona zu gestalten. Es gilt, aus den vielen neuen, kreativen Ausprägungen zivilgesellschaftlichen Engagements, die in der Akutphase der Krise entstanden sind, Instrumente und Strategien zu formen, die eine nachhaltige soziale Innovation befördern. Welche Ansätze das sein könnten, wen und was es braucht, sie zu etablieren und nicht zuletzt, was wir alle uns von der „Zivilgesellschaft der Zukunft“ eigentlich erwarten, steht im Mittelpunkt unseres Symposiums mit Expert*innen, Aktivist*innen und Entscheidungsträger*innen.  

Wann: Samstag, 12. September 2020, 10:00 – 16:00 Uhr

Wo: online* – via YouTube oder Facebook-Live-Stream – oder vor Ort im Sky Loft des Ars Electronica Centers (mit stark begrenzter Personenanzahl)

Teilnahme: kostenlos

 

Anmeldung: 

Du möchtest vor Ort im skyloft bei unserem Symposium dabei sein? Leider sind wir vor Ort bereits ausgebucht, da die mögliche Personenanzahl aufgrund der Covid-19-Richtlinien für Veranstaltungen stark begrenzt ist. Du kannst dich aber gerne auf die Warteliste setzen lassen und wir informieren dich ehest möglich, sobald ein Platz frei wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, deine Online-Teilnahme anzumelden, um das Symposium auch sicher nicht zu verpassen 🙂

Du möchtest lieber online teilnehmen? Dann freuen wir uns ebenfalls auf deine Anmeldung. Dadurch erhältst du alle wichtigen Infos und Links zum Symposium direkt per Mail von uns und bekommst im Nachhinein auch noch weiterführende Informationen zugesandt.

 

* Live-Stream-Infos: Via Chat auf YouTube, Kommentaren auf Facebook, aber auch ganz ‘altmodisch’ via E-Mail oder SMS (+43 650 / 470 00 72) könnt ihr den gesamten Tag über Fragen stellen, euch beteiligen und so das Symposium auch von zuhause aus mitgestalten. 

Das Ars Electronica Festival 2020

In Kepler’s Gardens. Eine globale Reise zur Vermessung der ,neuen‘ Welt. 
Eine Reise, bei der nicht wir uns auf den Weg machen, sondern unsere Ideen und Projekte, die ein globales Netzwerk aufspannen, in dem wir uns versammeln, um zu diskutieren, was zu tun ist. Mehr dazu