Die Zivilgesellschaft der Zukunft: Co-Kreation wirkt | Keynote: Mitmachen erwünscht!

11. September 2021

Mitmachen erwünscht! Kooperation, Flucht und Widerstand in der digitalen Gesellschaft.

Die Digitalisierung ist auf Kooperation angewiesen: Algorithmen werden durch unsere Nutzung optimiert, Plattformen durch unsere Mitgliedschaft wertvoller und machen unser Leben komfortabler. Das Anfang des Jahrtausends im Vordergrund stehende Versprechen einer partizipativeren Gesellschaft, in der man „mehr für sich aber vor allem mit anderen machen kann“, hat sich allerdings nicht erfüllt. Im Gegenteil. Alternative Organisationsformen, sogar manchmal auf der „Flucht“ vor der klassischen Hierarchie entstanden, werden wieder kommerzialisiert (Crowdworking, Software, Lernen …). Gibt es in dieser Situation einer sich neu konstituierenden Gesellschaft noch die Möglichkeit zum kreativen Widerstand im Sinne von „To resist is to create, to create is to resist“? Oder führen Technologiemonopole, Klimakrise und Pandemien gar zu neuen Gesellschaftsformen, in denen wir selbst mehr „Transparenz“ fordern und uns digitale Technologien mehr oder weniger subtil steuern?

Diese Veranstaltung ist Teil des Symposium Die Zivilgesellschaft der Zukunft: Co-Kreation wirkt., eine Initiative von Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer. In Kooperation mit der Interessensgemeinschaft Freiwilligenzentren Österreich (igfö), der Ars Electronica, der Tips-Zeitung und dem Fonds Gesundes Österreich. Mit freundlicher Unterstützung vom Sozialressort des Landes Oberösterreich und dem Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

 

Datum & Uhrzeit
11. September 2021
16:15 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort
Hörsaal 1, Johannes Kepler Universität Linz
Veranstalter:in
Unabhängiges Landesfreiwilligenzentrum (ulf)
Veranstaltung teilen
Mit
Prof. Dr. Dr. Ayad Al-Ani
Ao. Professor an der School of Public Leadership der Universität Stellenbosch, Lehrbeauftragter an der Universität Basel und assoziiertes Mitglied des Einstein Zentrums Digitale Zukunft

Prof. Dr. Dr. Ayad Al-Ani ist außerordentlicher Professor an der School of Public Leadership der Universität Stellenbosch, Südafrika, Lehrbeauftragter an der Universität Basel und assoziiertes Mitglied des Einstein Zentrums Digitale Zukunft, Berlin. Im Themenbereich der Digitalisierung erschien von ihm „Widerstand in Organisationen. Organisationen im Widerstand“ im Springer Verlag in einer aktualisierten Auflage. Er hat über 20 Jahre Erfahrung bei internationalen Beratungsunternehmen unter anderem als Executive Partner bei Accenture. Zuletzt war er Rektor und Professor an der ESCP Europe in Berlin.

Zurück