SHARING STORIES, SHARING LIFE

Fotocredit: Debby Hudson

Einsamkeit, besonders von Menschen im Alter, ist ein ernsthaftes Problem und in all seiner Komplexität eines der großen Zukunftsthemen.

Das Erasmus-Projekt Sharing Stories, Sharing Life beschäftigt sich mit dem Austausch von Geschichten zur Förderung der sozialen Integration einsamer älterer Menschen. Besonders Menschen, die wenig Bildungschancen in ihrem Leben hatten und nur über geringe digitale Kompetenz verfügen, sollen davon profitieren.

LIFEtool erarbeitet gemeinsam mit Partnerorganisationen aus England, Holland und Luxemburg Materialien, die Menschen im Alter und ihrem Unterstützerkreis helfen, Lebensgeschichten zu erzählen, sichtbar zu machen und in der Folge Ideen zur Alltagsgestaltung abzuleiten. Ziel ist die Aktivierung und Förderung der sozialen Inklusion von Menschen im Alter, die von Isolation und Einsamkeit bedroht sind.

Deine Meinung ist gefragt!

Du engagierst dich freiwillig im Alten- und Pflegeheim oder im Besuchsdienst? Die Lebensgeschichten älterer Menschen interessieren dich und du findest es spannend, wie du diese gezielt einsetzen kannst, um Menschen zu unterstützen? Dann ist das Fokusgruppentreffen „Sharing Stories, Sharing Life“ eine spannende Veranstaltung für dich, bei der du deine Erfahrungen und Ideen einbringen kannst! Auch hauptamtlich Tätige sind herzlich willkommen!

TERMIN | Donnerstag, 21. Februar 2019, 13:30 – 16:30 Uhr
VERANSTALTER | LIFEtool
ORT | TECHCENTER, Hafenstraße 47-51, 4020 Linz, Bauteil B, Stiege 3, 6. Stock — LIFEtool

Wir erheben gemeinsam, inwieweit Lebensgeschichten bereits (mehr oder weniger gezielt) als Methode im freiwilligen Engagement mit Menschen im Alter eingesetzt werden und sammeln Ideen und Wünsche, wie die zu entwickelnden Materialien aussehen könnten. Dazu werden beispielhaft bereits existierende Maßnahmen, Projekte und ausgewählte digitale Tools vorgestellt. Besonders in England und Holland gibt es bereits eine Fülle an Projekten, die die Themen Einsamkeit und Isolation als bedeutenden Faktor identifizieren. So wurde in den Niederlanden ein landesweiter Pakt gegen die Einsamkeit geschlossen und in England gibt es ein eigenes Ministerium gegen Einsamkeit.

ANMELDUNG | bis spätestens 20. Februar 2019

 

Deine Kontaktperson bei ULF

Petra kümmert sich bei ULF um die Beratung und Begleitung von Organisationen und erstellt maßgeschneiderte Corporate Volunteering-Aktivitäten für Unternehmen.

Du erreichst sie unter +43 (0)664 196 38 93 oder petra.pongratz@vsg.or.at.

Petra Pongratz
Ansprechpartnerin für Freiwilligenprojekte, Organisationen und Unternehmen