VOLKSHILFE DEMENZTAGESZENTRUM REGENBOGEN

Fotocredit: Volkshilfe OÖ

Das Tageszentrum Regenbogen betreut Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Gezielte Aktivitäten (z.B. Gedächtnis- und Bewegungsübungen, Ausflüge, gemeinsame Mahlzeiten) helfen dabei, dass die Demenz nicht schlimmer wird. Für pflegende Familienangehörige ist das Angebot des Tageszentrums gleichzeitig eine Entlastung. Menschen mit Demenz werden morgens von zuhause abgeholt und nachmittags wieder in ihr vertrautes Umfeld zurückgebracht.

So kannst du mithelfenSo viel Zeit benötigst duWas von dir erwartet wirdDas bietet dir die Einrichtung
Das Tageszentrum Regenbogen ist auf der Suche nach Fahrerinnen und Fahrern, die Menschen mit Demenz morgens von zuhause abholen und ins Tageszentrum bringen und nachmittags wieder nachhause fahren.
Für ein freiwilliges Engagement im Fahrtendienst des Tageszentrums Regenbogens solltest du morgens und/oder nachmittags regelmäßig mindestens 2 Stunden pro Woche Zeit haben.
Du benötigst den Führerschein B und solltest pünktlich, geduldig, freundlich und kommunikativ sein.
Neben einer sinnerfüllten Tätigkeit und der Eingebundenheit in einem engagierten Team bietet dir das Tageszentrum Regenbogen eine Einschulung, kontinuierliche Ansprechpartnerinnen und eine Versicherung während deines Engagements.

Deine Kontaktperson bei ULF

Magdalena ist für die Beratung und Begleitung von Interessierten und Freiwilligen zuständig. Gemeinsam mit Tina betreut sie darüber hinaus die ULF-Projekte “FREI.SPIEL – Freiwilliges Engagement für Kinder”, “LERNEN.ENGAGEMENT.VERANTWORTUNG” und “GENIAL.SOZIAL – Freifach Engagement”.

Du erreichst sie unter +43 (0)664 927 22 02  oder magdalena.ploechl@vsg.or.at .

Magdalena Plöchl
Ansprechpartnerin für Freiwillige und Interessierte