Infopool

Hier findest du ein paar praktische Downloads rund ums Thema freiwilliges Engagement – von Arbeitsmaterialien für Organisationen über Studien und Leitfäden bis hin zu häufig gestellten Fragen und hilfreichen Links haben wir von ULF für dich das Wichtigste zusammengefasst.

Vorlagen für OrganisationenStudien & LeitfädenULF-MaterialienFAQHilfreiche Links

Diese Formulare kannst du für die Freiwilligenkoordination verwenden. Alle Dokumente sind im Word-Format, damit du sie adaptieren und an deine Rahmenbedingungen anpassen kannst. Hier kannst du alle Vorlagen gesammelt in einem ZIP-Ordner herunterladen.

Checkliste für Einsatzstellen
Mit dieser Liste hast du alle wichtigen Punkte im Blick, die du bei der Freiwilligenkoordination beachten solltest.
Checkliste für Freiwillige
Diese Liste beinhaltet alle Punkte, die du mit Freiwilligen im Vorfeld ihres Einsatzes besprechen solltest.
Leitfaden für Erstgespräch
Dieser Leitfaden unterstützt dich beim Kennenlerngespräch mit potentiellen Freiwilligen.
Einsatzvereinbarung
Die Einsatzvereinbarung hilft dir dabei, dich mit den Freiwilligen schriftlich auf gewisse Rahmenbedingungen zu einigen.
Stundenaufzeichnung für Freiwillige
Wir empfehlen, die geleisteten Stunden anhand einer Stundenaufzeichnung zu dokumentieren. So wird freiwilliges Engagement sichtbar und du kannst die Zeit, die sich Freiwillige in deiner Organisation engagiert haben, bestätigen. Außerdem ist eine Stundenaufzeichnung wichtig, falls ein Versicherungsfall eintritt.
Bestätigung des freiwilligen Engagements
Mit diesem Formular kannst du Freiwilligen ihr Engagement unkompliziert bestätigen.

Eine detailliertere Möglichkeit der Nachweiserstellung bietet der Freiwilligennachweis des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. Informationen dazu findest du hier.

Bestätigung für die Ausstellung einer Strafregisterbescheinigung
Für manche Tätigkeiten ist es erforderlich, eine Strafregisterbescheinigung vorzuweisen. Freiwillig Engagierte zahlen dafür nur € 2,10  Verwaltungsgebühr. Das ist im österreichischen Gebührengesetz ( 14 TP 6 Abs. 5 Z 28 ) geregelt.
Mit dieser Vorlage kannst du Freiwilligen bestätigen, dass sie sich in deiner Organisation engagieren.

Zusätzlich dazu brauchen die Freiwilligen ein Formular für die Beantragung. Dieses findest du unter den „Hilfreichen Links“ auf dieser Seite.

Leitfaden für Reflexionsgespräch
Dieser Leitfaden unterstützt dich bei Reflexionsgesprächen mit Freiwilligen.
Fahrtkosten- und Spesenabrechnung
Nach Rücksprache mit den Freiwilligen, welche Kosten von der Organisationen übernommen werden, können die Vorlagen für Fahrtkostenabrechnung und Spesenabrechnung herangezogen werden. Bitte beachte immer, dass Freiwilligen keine Kosten für ihr Engagement entstehen!

2. FREIWILLIGENBERICHT 2015

Bericht des Sozialministeriums zur Lage und zu den Perspektiven des Freiwilligen Engagements in Österreich

 


CURRICULA VON LEHRGÄNGEN FÜR VERANTWORTLICHE IN DER ARBEIT MIT FREIWILLIGEN

Der Leitfaden stellt Personen, die mit der Konzeption und Umsetzung von Lehrgängen betraut sind, ein Grundgerüst zur Gestaltung eines zeitgemäßen und praxisnahen Weiterbildungsangebots zur Verfügung. Es wird modernen Standards im Umgang mit Freiwilligen gerecht und bleibt in einem realistischen und gut realisierbaren Rahmen.


LEBENSLANGES LERNEN & FREIWILLIGES ENGAGEMENT

Freiwilliges Engagement, Solidarität und gegenseitige Unterstützung sind wichtige Bestandteile der österreichischen Gesellschaft. Um diesen Bereich zukunftsfähig zu gestalten, braucht es stabile Rahmenbedingungen und innovative Prozesse der Weiterentwicklung.

 


QUALITÄTSSTANDARDS FÜR INTERNATIONALE FREIWILLIGENEINSÄTZE

Gemeinsam mit 10 österreichischen Freiwilligenorganisationen hat WeltWegWeiser, die Servicestelle für internationale Freiwilligeneinsätze von Jugend Eine Welt, Qualitätsstandards für Auslandseinsätze entwickelt.


ULF IN ZAHLEN 2018

Hier erhältst du den Jahresbericht zu unserem Jubiläumsjahr 2018

Du bist dir in einigen Punkten noch nicht ganz sicher? Kein Problem. Wir haben die häufigsten Fragen rund ums freiwillige Engagement für dich gesammelt, damit du ganz einfach nachlesen kannst, wenn du nicht mehr weiter weißt.

In welchen Bereichen kann ich mich engagieren?
Die Möglichkeiten für ein Engagement sind vielfältig! Bei uns gibt es über 400 Partnerorganisationen und Projekte in den unterschiedlichsten Bereichen:

  • Menschen im Alter
  • Kinder und Jugendliche
  • Integration und Asyl
  • sozial benachteiligte Menschen
  • Menschen mit Beeinträchtigung
  • Gemeinwesen
  • Gesundheit und Selbsthilfe
  • Bildung
  • Hospiz
  • Umwelt und Nachhaltigkeit
  • Tierschutz
  • Bürger- und Bürgerinnenbeteiligung
  • Rettungswesen
  • internationale Freiwilligentätigkeiten
Was kann ich bei meinem freiwilligen Engagement machen?

Das hängt ganz davon ab, in welchem Bereich und bei welcher Einrichtung du dich engagierst. Eines ist aber überall klar: Freiwillige übernehmen niemals die Aufgaben von bezahlten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern! Freiwilliges Engagement ist eine Ergänzung zu professionellen Leistungen – niemals Ersatz! Es ist uns sehr wichtig, dass Freiwillige nicht als Hilfskräfte oder zur Bewältigung bestehender Leistungsspektren eingesetzt werden.

Hier findest du einen Überblick über die Freiwilligentätigkeiten in unseren Einsatzstellen.

Wie viele Stunden pro Woche kann ich mich engagieren?

Wie viele Stunden du dich pro Woche engagieren kannst, hängt ganz von der Art des Engagements ab, das du gerne machen möchtest. Bei einem einmaligen Engagement, wie etwa einer Veranstaltung, kann es schon mal vorkommen, dass du an einem einzigen Tag mehrere Stunden beschäftigt bist. Bei regelmäßigem Engagement haben wir die Erfahrung gemacht, dass es für dich und auch die Einrichtung das Beste ist, wenn du dich ungefähr zwei bis vier Stunden pro Woche engagierst. Das kannst du dir aber ganz individuell mit deiner Einrichtung ausmachen.

Kann ich das überhaupt?

Wenn du dich engagieren willst, dann kannst du das! Wir haben alle Fähigkeiten und Talente, die man im freiwilligen Engagement super einsetzen kann. Du brauchst absolut kein Profi, Expertin oder Experte auf einem bestimmten Bereich sein. Wichtig ist nur, dass du es gerne machst!

Muss ich mich dazu verpflichten, mich regelmäßig zu engagieren?

Es gibt ganz verschiedene Möglichkeiten, wie du dich engagieren kannst. Wenn Du gerne willst, kannst du dich regelmäßig engagieren. Wenn du dich lieber einmalig und kurzfristig engagieren willst, dann gibt es dafür auch Möglichkeiten. Wichtig ist, dass die Art des Engagements zu dir und deiner aktuellen Lebenssituation passt!

Muss ich beim ULF etwas vorweisen?

Du bist als Person wichtig, nicht dein Lebenslauf, irgendwelche Bestätigungen, Auszeichnungen oder Zertifikate. Du kannst dich mit dem, was du gerne machst und gut kannst, einbringen. Für manche Bereiche ist es allerdings notwendig, eine Strafregisterbescheinigung vorzulegen. Das dient zum Schutz der Klientinnen und Klienten, zum Beispiel, wenn du dich für Menschen mit Beeinträchtigung oder Kinder engagierst. Für ein Engagement mit Kindern ist eine erweiterte Strafregisterbescheinigung („Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge“) notwendig. Hier erfährst du mehr.

Wie bekomme ich eine Strafregisterbescheinigung?

Die kannst du kostenpflichtig an den unten genannten Stellen beantragen. Als Freiwillige oder Freiwilliger erhältst du die Bescheinigung aber zu einem günstigeren Preis, wenn du dir im Vorhinein von uns im ULF eine Bestätigung über dein freiwilliges Engagement holst. In dem Fall  kostet es nur mehr 2,10 Euro,  das wird im Normalfall von der Einrichtung übernommen.

Die Strafregisterbescheinigung bekommst du hier:

  • Wenn du in Linz wohnst: In der Landespolizeidirektion
  • Wenn du in Wels oder Steyr wohnst: Im jeweiligen Polizeikommissariat
  • Wenn du in anderen Gemeinden wohnst, kannst du dir deine Strafregisterbescheinigung am zuständigen Gemeindeamt holen

Eine “Strafregisterbescheinigung” (nicht jedoch eine “Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge“) kann auch online beantragt werden. Dafür brauchst du eine Bürgerkarte, die auch als Handy-Signatur verfügbar ist.

Bin ich während der Tätigkeit versichert?

Die meisten Organisationen, in denen sich Freiwillige engagieren können, haben eine eigene Versicherung für ihre Freiwilligen.
Für Einrichtungen im Sozialbereich, die nicht über die notwendigen Eigenmittel verfügen, eine Versicherung anzubieten, ist eine Unfall-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung über das ULF möglich.

Was ist mit den Kosten?

Wir finden: Freiwilliges Engagement darf nichts kosten. Als Freiwillige oder Freiwilliger leistest du einen wertvollen Beitrag für die Einrichtung, in der du dich engagierst. Deshalb setzen wir von ULF uns dafür ein, dass dir alle Kosten, die du durch dein Engagement hast, ersetzt werden. Bitte erkundige dich diesbezüglich in der Einrichtung, in der du dich engagieren möchtest und bespreche eventuelle Kosten, bevor sie anfallen, mit deiner Freiwilligenbegleitung.

Was passiert mit meinen Daten?

Deine Daten werden bei uns gespeichert, damit wir mit dir Kontakt aufnehmen und dich vermitteln können. An Einrichtungen werden sie nur in Absprache mit dir weitergegeben.

Wie kann ich mit den Einrichtungen Kontakt aufnehmen?

Nach einer individuellen Beratung bekommst du von uns die Kontaktdaten der zuständigen Person in der Einrichtung. Dann kannst du mit der Einrichtung Kontakt aufnehmen. Wenn du möchtest, unterstützen wir dich dabei und nehmen vorab Kontakt mit der Einrichtung auf.

Kann ich im ULF auch selbst Freiwillige bekommen, wenn ich Unterstützung brauche?

Wir von ULF vermitteln nur formelles freiwilliges Engagement. Das bedeutet, Engagement in oder bei Organisationen und nie direkt zu Privatpersonen. Das dient zum einen als Schutz für die Klientinnen und Klienten, aber auch als Schutz für die Freiwilligen. Die Klientinnen und Klienten haben die Sicherheit, dass professionell ausgebildetes Personal die Tätigkeiten der Freiwilligen begleitet,  anleitet und als Ansprechperson zur Verfügung steht. Freiwillige haben die Sicherheit, dass sie professionelle Unterstützung und eine Ansprechperson haben, an die sie sich bei Fragen und Unsicherheiten wenden können.

Freiwilligenweb
Das Freiwilligenweb ist das Informations- und Serviceportal des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz. Es stellt Informationen über Formen, Möglichkeiten und Angebote im freiwilligen Engagement in Österreich zur Verfügung.
Freiwilligennachweis
Hier findest du Informationen zum „Nachweis über freiwillige Tätigkeiten“ des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz.
IGFÖ
Die IGFÖ – Interessensgemeinschaft Freiwilligenzentren Österreich – ist ein Zusammenschluss von Freiwilligenzentren, -agenturen und -börsen in Österreich.
ZusammenHelfen in OÖ
ZusammenHelfen in Oberösterreich ist die Plattform für Freiwillige, die sich im Asylbereich engagieren.
Strafregisterbescheinigung
Für manche Tätigkeiten ist es Voraussetzung, eine Strafregisterbescheinigung vorzuweisen.

  • ONLINE BEANTRAGEN
    Mit diesem Link kannst du deine Strafregisterbescheinigung online beantragen. Dafür brauchst du eine Bürgerkarte, die auch als Handy-Signatur verfügbar ist.
  • FORMULAR STRAFREGISTERBESCHEINIGUNG
    Hier erhältst du das Formular für die Strafregisterbescheinigung. Persönlich kannst du die Strafregisterbescheinigung bei deinem Wohnortgemeindeamt bzw. wenn du in Linz wohnst, in der Landespolizeidirektion und wenn du in Wels oder Steyr wohnst, im Polizeikommissariat beantragen. Nimm dafür bitte Folgendes mit:

      • das ausgefüllte Formular
      • eine Bestätigung über dein Engagement von deiner Einsatzstelle
      • einen Lichtbildausweis
  • BESTÄTIGUNG STRAFREGISTERBESCHEINIGUNG KINDER UND JUGENDFÜRSORGE
    Wenn du dich für Kinder und Jugendliche engagierst, brauchst du eine “Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge“. Diese kann nur persönlich beantragt werden. Nimm dafür bitte Folgendes mit:

      • das ausgefüllte Formular
      • Formular Strafregisterbescheinigung (siehe oben)
      • einen Lichtbildausweis
Freiwilligengesetz
Du möchtest dich über den rechtlichen Rahmen von freiwilligem Engagement in Österreich informieren? Hier findest du das „Bundesgesetz zur Förderung von freiwilligem Engagement“.
Freiwilliges Engagement in leichter Sprache
Dieses Dokument der Bundesarbeitsgemeinschaft für Freiwilligenagenturen e.V. erklärt freiwilliges Engagement in leichter Sprache. Das kann hilfreich sein, wenn du Menschen mit Lese- und Schreibschwächen, Menschen mit Deutsch als Fremdsprache oder Menschen mit Lernschwierigkeiten freiwilliges Engagement erklären möchtest.