LESETANDEM | VEREIN IBUK

Credit: Verein IBUK

Der Verein ibuk hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen gesellschaftspolitischen Beitrag im Hinblick auf folgende Zielsetzungen zu leisten:

  • Förderung der Integration von Migrantinnen und Migranten in Linz durch konkrete Partizipation und Empowerment im gesellschaftlichen Zusammenleben
  • durch diverse Projekte wie das Lesetandem, Kinder mit Leseschwäche unterstützen und ihre Lese- und Sprachkompetenzen verbessern
  • Förderung der Offenheit und Akzeptanz gegenüber Menschen mit Migrationsgeschichte, aber auch untereinander durch Kennenlernen anderer Kulturen und deren Lebensweisen mit dem Benefit einer multikulturellen Gesellschaft
  • Förderung des Kennenlernens der österreichischen Kultur

Alle Projekte setzen im Alltag an, wo Zusammenleben passiert.

So kannst du mithelfenSo viel Zeit benötigst duWas von dir erwartet wirdDas bietet dir die Einrichtung
Im Projekt Lesetandem liest du als Lesementorin oder Lesementor mit 1 Volksschulkind 1x pro Woche 1 Stunde am Nachmittag bzw. Vormittag für 1 Schulsemester bzw. 1 Schuljahr.

1 Stunde pro Woche am Nachmittag bzw. Vormittag für 1 Schulsemester bzw. 1 Schuljahr.
Du liest selbst gerne, bist verlässlich, hast Spaß an der Arbeit mit Kindern, am Umgang mit Sprache und bist offen für andere Kulturen.
  • Grundschulung
  • sozialpädagogische Begleitung
  • Reflexionen / Austauschmöglichkeiten / Workshops
  • interkulturelle Kompetenz / Diversity / Didaktik
  • Büchertipps
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung während deines Engagements
  • Lesetandem-Abschlussfest
  • Tätigkeitsnachweis

Deine Kontaktperson bei ULF

Tina ist für die Beratung und Begleitung von Interessierten und Freiwilligen zuständig. Zusätzlich ist sie unsere Ansprechperson für Organisationen und unterstützt beim Aufbau neuer Freiwilligenprojekte. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit sind die Projekte rund um das Thema “Service Learning”.

Du erreichst sie unter +43 (0)664 883 633 71 oder unter tina.roth@vsg.or.at .

Tina Roth
Ansprechpartnerin für Interessierte, Freiwillige, Einsatzstellen und zum Thema "Service Learning"