Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs

Credit: KWP/ Bruckner

Als größte Sehbehinderten-Selbsthilfeorganisation in Österreich kümmert sich die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs um rund 4.600 ordentliche Mitglieder. Die Hilfsgemeinschaft ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verein. Sie wurde 1935 gegründet, um das Leben blinder und sehschwacher Menschen zu verbessern.

Der Hauptstandort befindet sich in Wien, jedoch hat der Verein auch in Linz und Oberösterreich einige Mitarbeiter:innen und sehr viele blinde und sehbehinderte Personen in Linz und Linz Umgebung, die Unterstützung benötigen.

 

So kannst du mithelfenSo viel Zeit benötigst duWas von dir erwartet wirdDas bietet dir die Einrichtung
  • Besuchsdienste: Du besuchst immer dieselbe Person (sehbehindert oder blind) zuhause und hilfst z. B. beim Sortieren der Post, liest ihr vor, gehst mit ihr spazieren oder plauderst mit ihr.
  • Begleitdienste: Du begleitest eine sehbehinderte oder blinde Person von A nach B bei Auswärtsterminen (z.B. Behördenwege, medizinische Termine, …)
  • Mithilfe bei Veranstaltungen: einmal im Monat gibt es ein Zusammentreffen in Linz. Hier kannst du bei der Begleitung, beim Auf- und Abbau und bei der Organisation unterstützen.
Es wird ein langfristiges Engagement angestrebt, du solltest also zumindest ein Jahr lang Kontakt mit einer Person haben können. Der Begleitdienst findet ca. einmal im Monat statt, der Besuchsdienst ca. zweimal im Monat und die Veranstaltungen ca. einmal im Monat.
Du solltest dich zumindest ein Jahr lang engagieren wollen, gute Deutschkenntnisse mitbringen, verlässlich sein und Interesse an der Zusammenarbeit mit älteren Personen haben.
  • professionelle Einschulung
  • Fortbildungen und Begleitung
  • Fahrtkostenerstattung und Haftpflichtversicherung
  • offizieller Nachweis für deine freiwillige Tätigkeit
  • gemeinsame Feste und Ausflüge
  • Freiwilligenkoordinator als kompetenter Ansprechpartner

Deine Kontaktperson im ULF

Tina Roth

Tina ist für die Beratung und Begleitung von Interessierten und Freiwilligen zuständig. Zusätzlich ist sie unsere Ansprechperson für Organisationen und unterstützt beim Aufbau neuer Freiwilligenprojekte. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit sind die Projekte rund um das Thema „Service Learning“.

Du erreichst sie unter +43 (0)664 883 633 71 oder unter tina.roth@dieziwi.at.

Tina Roth
Ansprechpartnerin für Interessierte, Freiwillige, Einsatzstellen und zum Thema "Service Learning"