INSTITUT HARTHEIM

Fotocredit: Institut Hartheim

Das Institut Hartheim begleitet seit vielen Jahrzehnten Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in unterschiedlichsten Lebenslagen. Aktuell wohnen ca. 300 Menschen in den Einrichtungen und ca. 400 Kundinnen und Kunden gehen einer Arbeit in den verschiedenen Beschäftigungs – und Tagesstrukturen nach. Darüber hinaus wird ein Ambulatorium zur medizinisch-therapeutischen Behandlung sowie ein heilpädagogischer und integrativer Kindergarten und Hort zur optimalen Unterstützung der beeinträchtigten Menschen angeboten.

Im Beschäftigungsbereich können sich Kundinnen und Kunden in verschiedenen Förderwerkstätten, Tagesheimstätten, Spezialwerkstätten, am Bauernhof und in Form von integrativen Arbeitsplätzen in Betrieben engagieren. Zusätzlich werden beeinträchtigte Menschen durch mobile Begleitungsangebote in ihrem gewohnten Umfeld betreut.

So kannst du mithelfenSo viel Zeit benötigst duWas von dir erwartet wirdDas bietet dir die Einrichtung
  • FREIZEITBEGLEITUNG, wie Kino, Theater, Essen gehen, Spaziergänge, Ausflüge, Gottesdienstbesuche, Urlaubsbegleitung, etc.
  • SPORT: Rad fahren, Kegeln, Fußball, Schwimmen, Tischtennis spielen, etc.
  • VERANSTALTUNGEN: Unterstützung beim Adventmarkt, Sommerfest, Maibaumfest, Begleitung der Klientinnen und Klienten zu diversen Veranstaltungen, etc.
  • SOZIALE AKTIVITÄTEN: Kochen, Basteln, Malen, Gespräche, Musizieren, etc.
  • Hilfestellung beim Aufbau von KONTAKTEN ZU VEREINEN
Für eine Tätigkeit im Wohnbereich des Instituts Hartheim solltest du dich wöchentlich oder vierzehntägig regelmäßig freiwillig engagieren. Im Bereich der Tagesstruktur und bei anderen freiwilligen Tätigkeiten kannst du deine Einsatzzeiten individuell vereinbaren.
  • psychische und körperliche Belastbarkeit
  • respektvoller und wertschätzender Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Anerkennung des Unternehmensleitbildes
  • Einhaltung der Verschwiegenheitspflicht
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Einschulungsmaßnahmen und Treffen der freiwilligen HelferInnen
  • Mindestalter: 18 Jahre.
Neben einer sinnstiftenden Tätigkeit und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bietet dir das Institut Hartheim:

  • Einführung und kontinuierliche Begleitung
  • laufende Reflexionsgespräche
  • Einführungstag und Teilnahme an Fortbildungen
  • jährlich stattfindende Ausflüge
  • Teilnahme an Festen und Veranstaltungen
  • Unfall- und Haftpflichtversicherung während deines Engagements
  • Tätigkeitsnachweis

Deine Kontaktperson bei ULF

Magdalena ist für die Beratung und Begleitung von Interessierten und Freiwilligen zuständig. Gemeinsam mit Tina betreut sie darüber hinaus die ULF-Projekte „FREI.SPIEL – Freiwilliges Engagement für Kinder“, „LERNEN.ENGAGEMENT.VERANTWORTUNG“ und „GENIAL.SOZIAL – Freifach Engagement“.

Du erreichst sie unter +43 (0)677 617 947 91 oder magdalena.ploechl@vsg.or.at .

Magdalena Plöchl
Ansprechpartnerin für Freiwillige und Interessierte