CARITAS FÜR MENSCHEN IN NOT

Wärmestube. Fotocredit: Caritas OÖ

Armut wird landläufig mit »zu wenig Geld fürs Leben« beschrieben. Was Armut tatsächlich im Alltag bedeutet, wissen wir aus unserer täglichen Arbeit mit benachteiligten Menschen. Armut bedeutet für sie zumeist einen täglichen Existenzkampf. Sie bringt tagtägliche große Sorgen und psychische Belastungen mit sich, vielfach auch Einsamkeit, einen schwierigeren Zugang zu Bildung, zum Arbeitsmarkt und zur Gesundheitsversorgung.

Mit 12 Sozialberatungsstellen und verschiedenen anderen Einrichtungen und Angeboten unterstützen wir Menschen in existenziellen Notlagen, bei Wohnungs- und/oder Arbeitslosigkeit.

So kannst du mithelfenSo viel Zeit benötigst duWas von dir erwartet wirdDas bietet dir die Einrichtung
  • Asyl & Migration: Freizeitgestaltung mit AsylwerberInnen, IntegrationsbegleiterInnen für Asylberechtigte, Mithilfe bei integrationsbezogenen Veranstaltungen
  • Obdachlosigkeit & Wohnunterstützung: Unterstützung im Tageszentrum für wohnungslose Menschen, Begleitung und Betreuung von Haftentlassenen für Nacht- und Wochenenddienste, Mithilfe im Help-Mobil, Besuchen und Begleiten von Menschen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden
  • Lernhilfe: Lernbetreuung und Freizeitaktivitäten mit den Kindern der Lerncafès, Unterstützung beim Erlernen der deutschen Sprache in der Flüchtlingshilfe
  • und vieles mehr!
Der zeitliche Aufwand richtet sich nach dem Aufgabengebiet und wird individuell vereinbart.
Die Anforderungen sind vom jeweiligen Einsatzbereich abhängig. Generell solltest du Freude am Umgang mit Menschen mitbringen, andere Lebensentwürfe akzeptieren, tolerant und verlässlich sein. Für ein Engagement mit Kindern und Jugendlichen ist darüber hinaus ein einwandfreier Leumund erforderlich.
  • Einschulung
  • kontinuierliche Begleitung durch FreiwilligenkoordinatorInnen
  • regelmäßiges Angebot von Reflexionsgesprächen
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung während deines Engagements / Kasko für privaten PKW (auch bei der Fahrt zum Einsatzort und nach Hause)
  • Weiterbildungsangebote
  • Nachweis über dein freiwilliges Engagement

Deine Kontaktperson bei ULF

Magdalena ist für die Beratung und Begleitung von Interessierten und Freiwilligen zuständig. Gemeinsam mit Tina betreut sie darüber hinaus die ULF-Projekte “FREI.SPIEL – Freiwilliges Engagement für Kinder”, “LERNEN.ENGAGEMENT.VERANTWORTUNG” und “GENIAL.SOZIAL – Freifach Engagement”.

Du erreichst sie unter +43 (0)664 927 22 02  oder magdalena.ploechl@vsg.or.at .

Magdalena Plöchl
Ansprechpartnerin für Freiwillige und Interessierte