ALLIANZ FÜR KINDER in Kriegs- und Krisengebieten

© ALLIANZ FÜR KINDER

Seit 1990 hilft die ALLIANZ FÜR KINDER aus Steyr, wenn Kinder in Krisengebieten krank oder verletzt sind. Wenn sie Schmerzen haben. Wenn es in ihrer Heimat keine Aussicht auf medizinische Betreuung gibt. Wenn es an Medikamenten und an Möglichkeiten für dringend notwendige Operationen fehlt.

Die “Sache” steht bei der Allianz für Kinder im Vordergrund. Es geht um Kinder, die Hilfe benötigen, es geht um Hilfe, die in Österreich geleistet werden kann. Mit diesem Ziel wurde die Hilfsorganisation gegründet und dieses Ziel wird bis heute verfolgt, um Kindern medizinische Einzelfallhilfe zu leisten, die ihnen eine Chance auf ein gesundes Leben schenkt. Über 2.000 Mädchen und Buben aus Afghanistan, Albanien, dem Kosovo und der Republik Moldau konnten bislang zu oft lebensrettenden Operationen in österreichische Spitäler gebracht werden. Jährlich erhalten bis zu 100 weitere Kinder eine solche Chance.

So kannst du mithelfenSo viel Zeit benötigst duWas von dir erwartet wirdDas bietet dir die Einrichtung
Wir sind auf der Suche nach Freiwilligen, die unsere Schützlinge in den Krankenhäusern besuchen und ihnen in der für sie sehr schwierigen Zeit, fernab der Heimat, zur Seite stehen. Ebenso suchen wir Personen, die sich vorstellen können, unsere kleinen Patientinnen und Patienten während kurzer Behandlungspausen bei sich zu Hause im Familienverbund aufzunehmen.
Die Besuche im Krankenhaus sind zeitlich flexibel einteilbar. Da wir aber bestrebt sind, den Kindern Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln, ist es uns vor allem bei jenen Kindern, welche für einen längeren Zeitraum zur Behandlung bleiben müssen, besonders wichtig, den Besuchsdienst durch nur eine Vertrauensperson abzudecken. Das heißt ein gewisses Mindestmaß an Zeit ist für dieses Engagement notwendig. Es wäre von Vorteil, wenn es mehrmals wöchentlich möglich ist, das entsprechende Kind zu besuchen. Dies muss natürlich nicht täglich sein. 2-3x/Woche ist jedoch ein wünschenswertes Mindestmaß.
Für dieses freiwillige Engagement gibt es grundsätzlich kein Mindestalter, sowie auch keinerlei ausbildungstechnische Voraussetzungen. Wir wenden uns an all jene Personen, die ein Herz für Kinder haben – denen die Gesundheit kranker Kinder aus Krisengebieten ein Anliegen ist – und für die ein liebevoller und warmherziger Umgang mit Kindern selbstverständlich ist. Spezielle Sprachkenntnisse sind dafür ebenfalls nicht nötig. Kenntnisse der albanischen, russischen oder rumänischen Sprache stellen jedoch eine zusätzliche Unterstützung dar.
Als international tätige Hilfsorganisation leisten wir seit 1990 Hilfe für kranke Kinder aus Krisengebieten. Ein freiwilliges Engagement bei der Allianz für Kinder ermöglicht es, sich sinnvoll zu engagieren und dabei immer wieder erneut und unmittelbar zu erleben, wie wertvoll und wichtig der eigene Beitrag dafür ist, Gutes geschehen zu lassen und kranken Kindern eine gesunde Zukunft zu ermöglichen.

Deine Kontaktperson bei ULF

Tina Roth

Tina ist für die Beratung und Begleitung von Interessierten und Freiwilligen zuständig. Zusätzlich ist sie unsere Ansprechperson für Organisationen und unterstützt beim Aufbau neuer Freiwilligenprojekte. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit sind die Projekte rund um das Thema “Service Learning”.

Du erreichst sie unter +43 (0)664 883 633 71 oder unter tina.roth@vsg.or.at .

Tina Roth
Ansprechpartnerin für Interessierte, Freiwillige, Einsatzstellen und zum Thema "Service Learning"