Reality Day

Reality Day 2018
Jedes Jahr veranstalten die Fellows von Teach for Austria eine Sommerakademie, um sich auf den Unterricht im Herbst vorzubereiten. Ein fixer Bestandteil davon: Der Reality Day, an dem die Fellows in verschiedenen Einrichtungen die Lebensrealität ihrer zukünftigen Schülerinnen und Schüler kennen lernen. Bernhard Reingruber von Teach for Austria berichtet.

„Die neuen Fellows von Teach For Austria haben ihre Sommerakademie auch dieses Jahr in Linz, im Julius-Raab-Heim, abgehalten. Dort war es das Ziel der 60 Quereinsteigenden aus Bereichen wie Technische Physik, Werkstoffwissenschaften, Jus, Internationale Entwicklung, BWL, Journalismus & Co „DAY 1 READY“ zu werden, um ab Herbst an Neuen Mittelschulen in Wien, Niederösterreich und erstmals auch in Linz, Wels und Steyr zu unterrichten. Während dieser intensiven Ausbildung besuchen die neuen Fellows auch immer Institutionen und Einrichtungen, die mit ihren späteren Schülerinnen und Schülern arbeiten oder mit Schulthemen beschäftigt sind – sie lernen die Lebensrealität ihrer zukünftigen Schülerinnen und Schüler kennen.

Auch diesen Sommer war der Reality Day eines der Highlights der Sommerakademie und wurde dank Tina Roth und Petra Pongratz vom ULF zu einem vollen Erfolg. Die Fellows besuchten die Kinder- und Jugendanwaltschaft, die Kinder- und Jugendhilfe MOVE, den Verein IBUK, ein Jugendwohnhaus der Volkshilfe, pro mente, den Verein Begegnung – Acrobaleno und SiSAL, die Shanaia Mutter-Kind WG und reparierten gemeinsam mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen der Caritas Fahrräder. Die Fellows kamen mit vielen spannenden und wachrüttelnden Eindrücken von diesen Ausflügen zurück. Eine der Fellows, die jetzt im September an einer NMS im Linzer Süden startete meinte: „Bereichernd war vor allem die Beschäftigung mit den Geschichten der Schülerinnen und Schüler! Es hat mir wieder die Dringlichkeit unserer Arbeit aufgezeigt und die Wichtigkeit von Bildung für ein späteres, selbstbestimmtes Leben.“

Bernhard Reingruber, Teach for Austria